Real Dreams

Real Dreams

Das wahre Leben, ist hart, aber es lohnt sich dafür zu kämpfen.
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Haftungsausschluss
Di Jun 24, 2014 12:46 am von Eric

» Rollenspiel Regeln
Di Jun 24, 2014 12:44 am von Eric

» Allgemeine Regeln
Di Jun 24, 2014 12:41 am von Eric

» Florian
Fr Jul 27, 2012 10:49 pm von Bogdan

» Jaqueline Amore
Do Jul 19, 2012 3:47 pm von Gast

» Zandro' s Studibude
Fr Mai 04, 2012 10:01 pm von Bogdan

» Zandro Verbles
Do Apr 26, 2012 3:53 pm von Bogdan

» Kloe Derjê
Di Apr 17, 2012 8:40 pm von Gast

» Kazumi Sakura Ookami
Fr Dez 16, 2011 4:47 pm von Skadi


Teilen | 
 

 Park

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Fr Sep 24, 2010 7:50 pm

Alice
Ich fing an zu grinsen, als ich den Mann hinter ihm (Eric) entdeckte.
,,Hallo!", sagte ich höflich zu ihm.
Nach oben Nach unten
Eric
Professor
avatar

Anzahl der Beiträge : 3390
Erfahrungspunkte : 10993
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Park   Fr Sep 24, 2010 7:52 pm

Eric

Ich war etwas sauer als Lanan wieder meinte das ich verschinden solle. Andy war selber schuld das er sowas getan hatte. " Nun hör mir einmal zu, Andy ist meine Große liebe und wird es warscheinlich für immer bleiben. Ich kann sooo froh sein das ich noch sein kumpel sein darf. Ihn garnicht mehr sehen zu dürfen wäre für mich horrorpur!" meinte ich ehrlich ohne zu merken das die besagte person hinter mir steht. Ich legte wieder auf und dreht mich auf und sah direkt in die Augen von Ändi. hatte er alles gehört? Hatte ich ejtzt alles versaut? fargte ich mich voller sorge. Konnte ich jetzt nichtmal mehr ein kumpel von ihm sein? "Hey..." begrüßte ich ihn und musterte ihn kurz. Ich war ein idiot jetzt hatte ich warscheinlich alles versaut.

_________________

*Rechtschreibfehler dürft ihr behalten
*Gegen Korrekturen und/oder meinungs Diskrepanz hab ich nichts einzuwenden!
*^^ ist ein Reflex und niemand gewöhnt ihn mir ab!
*Ich bin ich und das bleibt auch so!!!

Küsschen Eeeeric
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Fr Sep 24, 2010 8:10 pm

Alice
,,Ich sollte besser gehen, Tschüss!"
Schnell wandte ich mich ab und ging zu einer weit entfernten Bank.
Dort ließ ich mich nieder und zog mein Handy hervor.
»Hey Mams & Paps, wie gehts euch? Habe mir gerade die Stadt angeschaut, es ist wirklich schön hier. Ich vermisse euch ganz dolle. Eure Allie«
Das war der Text meiner SMS an meine Großeltern.
'Bin ich denn bescheuert?', fragte ich mich im Stillen und las die SMS nochmal.
Dann drückte ich auf Senden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Fr Sep 24, 2010 10:09 pm

Andy.

"Hallo", begrüßte auch ich das Mädchen. Sie schien nett zu sein, aber ich bildete mir meine Meinung grundsätzlich erst nach ein paar gesprochenen Worten. Das Laufen war anstrengend gewesen für mich, besonders, da ich mich sonst so selten wie möglich bewegte. Die Zigarette in der Hand, sah ich Eric's Hinterkopf an. Noch immer war ich leicht außer Atem, aber was Eric sagte, ließ mir doch den Atem stocken. Es waren, obwohl wir nichtmehr zusammen waren, die schönsten Worte, die ich hören konnte. Sie erfüllten mein Herz mit Freude, ob ich es wollte, oder nicht. Andy ist meine große Liebe und wird es warscheinlich für immer bleiben. Die Worte hallten noch in meinem Kopf, nachdem sie Eric's Mund verlassen hatten. Das Gefühl, das nun in mir tobte, war einfach unbeschreiblich. Na ja, das wahrscheinlich war zwar ein wenig störend in meinen Augen, aber was erwartete ich von Eric? Alles war anders gekommen als geplant. Ich wusste nicht, ob Eric wusste, dass ich hinter ihm stand. Aber als er sich umdrehte und mich geschockt anstarrte, wurde mir so Einiges klar. "Hey", erwiederte ich ein wenig leiser und gedehnter als Eric zuvor. Ich kratzte mich am Hinterkopf und sah wohl ziemlich verdattert aus. Auf jeden Fall starrte mich die Oma von zuvor ziemlich belustigt an. Das war wohl die Rache für den Rauch aus meiner Zigarette. Ich schenkte ihr einen Blick, der eigentlich Steine zum Schmelzen bringen hätte müssen. Sie sollte aufpassen, dass ihr das falsche Gebiss nicht aus dem Mund fiel! Als ich mich wieder zu Eric wandte, merkte ich erst, dass er sich mächtig herausgeputzt haben musste. Er sah echt toll aus, wobei aber diese Lederhandschuhe nicht so ganz mein Fall waren. Na ja, das konnte er ja nicht wissen. Aber was sollte ich denn auch sonst denken? Würde ich weiter über ihn schwärmen, dann würde etwas ganz schief laufen. Ganz ganz ganz ganz ganz ganz ganz schief. So schief, dass der Oma wahrscheinlich die Augen aus dem Kopf fallen würden. Und die Kinnlade würde ihr auch bis zum Boden hängen, wenn ich meinen Gefühlen freien Lauf lassen würde. Ich dachte kurz zurück an die vorige Nacht und ein Schauer lief mir über den Rücken, ein wohliger Schauer, bei dem mir gleich ganz warm wurde. Das Mädchen verabschiedete sich plötzlich und ich sah sie ganz entgeistert an. Eigentlich hatte ich sie komplett vergessen, was ich jedoch so nie zugeben würde. "Wir sehen uns", meinte ich mit einem Nicken. Meine Stimme zitterte ungewohnt stark, so aufgeregt schien ich nicht einmal vor meinem ersten selbst gegebenen Konzert gewesen zu sein. Aber das war schon so lange her, dass ich mich kaum mehr erinnern konnte. Einen Moment hatte ich nicht aufgepasst, was ich eigentlich tat, und schon lagen meine Lippen auf denen von Eric und meine Arme umschlangen seinen in ein schwarzes Hemd gehüllten Oberkörper. O Gott, was tat ich denn da eigentlich? Ich ließ wieder von ihm ab und sah bedröppelt zu Boden. "Tut mir Leid, das.. das tut mir Leid", sprach ich immernoch nervös und zog an der Zigarette. Sie war schon so gut wie aufgebraucht, weshalb ich sie zu Boden warf und mit meinen Skaterschuhen der Marke Adio austrat. "Ich weiß selbst nicht, wieso ich mich nicht beherrschen konnte." Zum Schluss des Satzes hin war meine Stimme immer leiser geworden, fast hätte sogar mein eigenes Herzklopfen sie übertönt. Ich hörte das Rauschen meines eigenen Blutes in meinen Ohren. Für einen kurzen Moment hatte es sich für mich angefühlt, als würde ich auf Wolken gehen. Aber ich rief mich wieder zur Ordnung. Das mit Eric war vorbei, verdammt. Mein dummes Herz wollte das jedoch nicht einsehen. Aber ich war doch mit Jacky zusammen! Warum hatte ich das nur getan? Warum hatte Eric mich überhaupt verlassen müssen. Es wäre alles ganz anders gekommen. Der Kuss hatte sich toll angefühlt, auch, wenn er zu kurz gewesen war für meinen Geschmack. Mein Gott, ich war doch wirklich ein Idiot. Was, wenn Eric die Person war, mit der ich mein Leben verbringen wollte? Für immer zusammen sein, so gut wie immer glücklich miteinander sein. Mit Jacky war es auch schön, natürlich. Wenn ich an heute, in dem Haus dachte.. Oh, daran würde ich demnächst öfter denken müssen, wenn ich meinen Arm ansah. Ich hob ihn unwillkürlich leicht an und zog ihn aus der Schlinge um meinen Hals. "Zurück zum Thema!", rief ich mich gedanklich wieder zur Ordnung. Mit Jacky war es ja auch wirklich toll, aber sie schien genauso viel Spaß - wenn nicht noch mehr! - mit anderen Jungs zu haben. Und sie war einfach nicht Eric. Mein Eric. Nein, er war mein Eric gewesen, aber ich hatte sowieso alles verbockt gehabt. Mit nur einer einzigen Umarmung. Ich schüttelte traurig den Kopf. Am Ende war man es doch selbst, der sich im Weg stand. Mit kleinen Dingen, die man sich so eigentlich nicht erdacht hatten. Ich ließ mich noch einmal dazu hinreißen, Eric zu küssen. Es war kein wilder Kuss, keiner mit Zunge. Nur ein zärtliches Lippen-Aufeinanderdrücken. Ich sah zu Boden und fixierte den neongelben Gips an meinem Arm mit meinen blauen Augen. Hoffentlich würde alles wieder gut werden. Mein Blick schwief umher, und in dem grünen Gras entdeckte er einen einzigen Löwenzahn, dessen Blüten bereit waren, loszufliegen. Ich trat daran, rupfte es mit einer einzigen Bewegung aus und pustete die kleinen Samen der Blume in den Wind. Mit geschlossenen Augen dachte ich an meinen einzigen Wunsch: "Ich wünsche mir, die richtige Person für mich zu finden. Sie soll mich an der Hand nehmen, bei mir bleiben, mich so lieben, wie ich bin. Ich wünsche mir.. meine große Liebe." Mit zitternden Händen stand ich da und sah den Pollen hinterher, wie sie ihren Weg flogen, immer mit dem Strom. Ich wollte keiner von ihnen sein, meinen eigenen Weg gehen. Aber wenn, dann mit einer bestimmten Person. Vielleicht sogar irgendwann einem Kind. Warum war das Leben nur so schwer? Ich konnte es mir nicht erklären, wusste jedoch, dass man es zu Zweit viel leichter hatte. Ich wollte nicht so sein wie Alex, obwohl ich ihn früher so bewundert hatte - na ja, genau genommen war ich auch gar nicht anders gewesen. Aber nun war es Zeit für mich, mein Leben mit einer einzigen Person zu teilen. Ich war zwar erst 21, aber doch ein Familienmensch. Das war mir schon früh klar gewesen, aber ich hatte es immer verdrängt. Es war "uncool" für mich gewesen, obwohl ich ganz genau wusste, dass ich so, wie ich selbst war, immer am coolsten sein würde. Es war das Wichtigste, sich selbst so zu mögen, wie man nun einmal war. Mir kam mein Lied in den Sinn, "The Mortician's Daughter". Musste ich es etwa in "The Mortician's Son" umbenennen? Ein dünnes Lächeln zog sich über meine Lippen. "Wie schaffst du es nur immer wieder, mich so fertigzumachen?" Das war nicht böse gemeint, und das zeigte sich auch in meinem Gesichtsausdruck. Ich war irgendwie wieder glücklich, vielleicht würde der ganze Stress ja nun zu Ende sein. Ich war so aufgeregt und aufgewühlt zugleich, konnte mich für keines der beiden Gefühle so wirklich entscheiden. O man, ich fühlte mich so schwächlich jetzt gerade, dass ich es nicht einmal schaffte, eine neue Zigarette anzuzünden. Verdammt, was war nur los mit mir? Ich hätte nie von mir gedacht, dass ich sowas tun würde. Oder überhaupt tun konnte. Alles in mir sehnte sich nach der Wärme von Eric's Körper, aber ich konnte nicht nachgeben. Eric würde mich sowieso nichtmehr zurücknehmen, weshalb sollte er auch? Er hatte mich verlassen und ich war mit Jacky zusammen. Jacky! Ich hatte sie schon wieder ganz vergessen, genau wie dieses blonde Mädchen von zuvor. Wie hatte Eric es nur geschafft, mich so sehr abzulenken?
Nach oben Nach unten
Eric
Professor
avatar

Anzahl der Beiträge : 3390
Erfahrungspunkte : 10993
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 7:44 am

Eric

Ich dachte ich hätte ihn ganz verlohren und dann kam der kuss. Ich war verwirrt und glücklich zu gleich. Dieser kuss hatte die gefühle von früher hochgerufen die sich so gut anfühlten. Was sollte das? Will er mich seelisch zerstören oder was hatte er vor? ich strich mir einmal durchs haar. "Ich weiß nicht, aber... du hättest das nicht tun dürfen du bist vergeben!" das klang schon fast wie ein Vorwurf. Ja der kuss war schön gewesen und ich hätte gern nochmehr aber, er war doch vergeben und ich wusste jetzt ja selber wie sich soetwas anfühlte.
Ich begann an meiner Unterlippe zu knapper und fragte mich warum ich mir nicht auch ein Lippenpiercing stechen lassen sollte? Ich guckte erst eine weile auf meine schuhe und den Boden vormir dann wieder zu Andy und verfing mich in seinen Augen. Sie waren noch immer so anziehend.

_________________

*Rechtschreibfehler dürft ihr behalten
*Gegen Korrekturen und/oder meinungs Diskrepanz hab ich nichts einzuwenden!
*^^ ist ein Reflex und niemand gewöhnt ihn mir ab!
*Ich bin ich und das bleibt auch so!!!

Küsschen Eeeeric
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 8:01 am

Andy.

"Ich.. ich weiß doch auch nicht, warum ich das gerade getan habe!", schimpfte ich vor mich hin. Ungeachtet dessen, dass die Oma nun wegen Platzmangels aufstehen und gehen musste, setzte ich mich auf die Bank hinter mir, stützte die Ellbogen auf meine Oberschenkel und vergrub das Gesicht in meinen Händen. Wurde ich etwa zu so etwas wie dem zweiten Alex? Ich ging fremd! Aber nicht so krass wie er. Eric war Schuld an der ganzen Misere, nicht Alex. Ich musste ihn aus meinem Kopf verbannen. "Es tut mir Leid!", setzte ich noch einmal nuschelnd hinzu, ob für mich oder für Eric, war unklar. Irgendwie fühlte sich im Moment sowieso alles so falsch an. Aber seine Worte.. sie hatten mich wirklich gefreut, sogar mehr als das. Es hätte mich wirklich nicht gewundert, wenn mir das Herz vor lauter Klopfen aus der Brust gesprungen wäre. Aber Eric schien das nicht zu kümmern. Vielleicht hatte er das auch nur gesagt, um jemanden loszuwerden? Und ihm war jetzt peinlich, dass ich das mitgehört hatte. Genau, so musste es gewesen sein.
Nach oben Nach unten
Eric
Professor
avatar

Anzahl der Beiträge : 3390
Erfahrungspunkte : 10993
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 8:10 am

Eric

Ich musterte Andy. "Du musst wissen ich liebe dich noch immer über alles und ich dachte ich müsste sterben als ich dich und Alex da so sah..." beagnn ich und unterdrückte meine Tränen.
Ich hatte genug geweint ich musste jetzt nicht auch noch vor Andy losheulen. Das fehlte noch.
"...und als du vorher sagtest du müsstest zu deiner Freundin, ich fühlte mich benutzt von dir. Ich meien du hast eine neue! Jetzt schon..." beendete ich mit eine leicht gequälten blick. Der schmerz darüber brannte sich in meine Seele und in mein herz. Es tat schrecklich weh, benutzt... ich fühlte mich grausam. Dann passierte es eine Träne lief mir über die Backe. Achs cheiße! Genau das wollte ich nicht, schnell wüschte ich sie wieder weg. Alles ging schief, ja ich wollte ihn zurück... aber ich konnte ihn zu nichts zwingen.

_________________

*Rechtschreibfehler dürft ihr behalten
*Gegen Korrekturen und/oder meinungs Diskrepanz hab ich nichts einzuwenden!
*^^ ist ein Reflex und niemand gewöhnt ihn mir ab!
*Ich bin ich und das bleibt auch so!!!

Küsschen Eeeeric
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 8:18 am

Andy.

Ich spürte den Schmerz in Eric's Stimme, und augenblicklich nahm er auch Besitz von mir über. Was ich getan hatte, war wirklich nicht nett gewesen. Und auch nicht, dass er es so erfahren hatte. Aber ich konnte ja auch nichts dafür, dass die Ärzte Jacky erwähnt hatten. "Wir haben nichts Falsches getan. Wir haben uns nur umarmt.. wie sonst auch", flüsterte ich und sah letztendlich doch zu Eric auf. Nasse Tränenspuren zogen sich über meinen Gips, färbten ihn stellenweise Dunkelgelb. Sie waren frisch. Ich weinte selbst schon die ganze Zeit, aber still und heimlich. Und für mich selbst. "Ich.. vielleicht ist es, weil.. Jacky war da, als sonst niemand da war. Ich fühlte mich so einsam, so unnütz. Und dann kam sie, mit ihren Problemen, und ich hatte etwas, mit dem ich mich beschäftigen konnte." Ich sah wieder von Eric ab, sein Aussehen brachte mich schon halb um den Verstand.
Nach oben Nach unten
Eric
Professor
avatar

Anzahl der Beiträge : 3390
Erfahrungspunkte : 10993
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 8:30 am

Eric

Ich sah wieder zu Andy. Er weinte. Das wollte ich nicht. "Vieleicht, sollte ich gehn und wir uns nie wieder sehn...auch wenn mir das zimmlich weh tun wird..." schlug ich schwerenherzens vor.
Ich wollte nicht das er sich wegen mir schlecht fühlte, nein das war ich warscheinlich nicht wert. Wenn er mit ihr glücklich werden will wollte ich ihm nicht im Weg stehn.
Ich lächelte ihn einmal kurz an und machte mich dann auf den Weg. Wie ein schuß durchfuhr ein stechender schmerz in meinem herzen. ich ließ mir aber nichts anmerken sonder lief weiter. Trännen liefen über meine backe. Alles war schief gegangen und ich war mal wieder daran schuld.

_________________

*Rechtschreibfehler dürft ihr behalten
*Gegen Korrekturen und/oder meinungs Diskrepanz hab ich nichts einzuwenden!
*^^ ist ein Reflex und niemand gewöhnt ihn mir ab!
*Ich bin ich und das bleibt auch so!!!

Küsschen Eeeeric
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 8:36 am

Andy.

Ich hatte nichts gesagt, auch nicht, als Eric dann gegangen war. Alles fühlte sich so.. taub an. Ich spürte nichts, rein gar nichts. Nicht einmal die Tränen, die weiterhin unentwegt auf meine Jeans tropften. Nicht den Schmerz, den ich eigentlich hätte fühlen sollen. Einfache Leere war da. Bis ich schließlich aufstand und Eric hinterherlief wie ein Schoßhündchen. "Bitte.. bitte, verlass mich nicht!" Meine tränenerstickte Stimme schien von wo anders herzukommen, aber ich wusste, dass ich das gesprochen hatte. Ich blieb stehen, als ich kurz hinter Eric war. "Bitte nicht", fügte ich noch einmal leiser hinzu. Die Leute, die dort auf den Parkbänken standen, sahen uns interessiert teilweise sogar amüsiert zu. Aber mich juckte das keineswegs.
Nach oben Nach unten
Eric
Professor
avatar

Anzahl der Beiträge : 3390
Erfahrungspunkte : 10993
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 8:50 am

Eric

Ich blieb stehn als Andy mich darum bittete, ich konnte nicht anderst, aber ich drehte mich nicht um. Erst jetzt bemerkte ich das alle uns ansahn. Ich biss wieder auf meiner Unterlippe rum, einerseits war ich sogar etwas froh darüber das er mich nicht gehen lässt anderseits, würde es mir immer schwerer fallen, zu gehen um so länger ich bei ihm blieb und nur als Freund, als gewöhntlich kumpel was hatte ich mir nur dabei gedacht?
Das würde ich nicht lange aushalten ich würde daran kaputt gehn. Es würde mich jedesmal zerstören wenn ich ihn mit seiner Freundin sehn würde. Ich würde das nicht aushalten. Aus irgendeinem grund und irgendwann wärend meinen Gedanken hatte ich mich doch umgedreht und sah ihn, es war mir egal ob er sieht das ich heul.

_________________

*Rechtschreibfehler dürft ihr behalten
*Gegen Korrekturen und/oder meinungs Diskrepanz hab ich nichts einzuwenden!
*^^ ist ein Reflex und niemand gewöhnt ihn mir ab!
*Ich bin ich und das bleibt auch so!!!

Küsschen Eeeeric
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 8:55 am

Andy.

Ich sah Eric an, wir weinten beide. Eigentlich war das Ganze ja klar. Zumindest für mich. Ich trat vorsichtig einen Schritt auf ihn zu und umarmte ihn. "Ich glaube, ich liebe dich.. noch immer", flüsterte ich leise an seinem Hals. Es war so schwer für mich, die richtige Entscheidung zu treffen! Wie hatte ich nur annehmen können, alles würde sich von selbst klären, wenn ich mich raushielt? Das war sowas von dämlich gewesen. Ich musste selbst eingreifen, das Schicksal würde sich von allein nicht drehen. Das war mir nun klar geworden.
Nach oben Nach unten
Eric
Professor
avatar

Anzahl der Beiträge : 3390
Erfahrungspunkte : 10993
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 9:08 am

Eric

Ich erwiderte seine umarmung ohne zu zögern. Als ich seine Worte hörte wurde mein Körper von einer welle von Glück durchströmt. "Ich dich auch..." wisperte ich ihm ihn sein Ohr. Wie oft hatte ich es ihm heute schon gesagt? 3 mal? Egal, ich musste es immer öffter sagen und es stimmte ja. Aber halt! Stopp! Andy war vergeben! Aber eine umarmung war ja noch nicht fremd gehn. Oder? Küssen konnte ich ihn wollkaum solang er noch mit seiner Freundin zusammen war, zum anderen aber auch wil ich nicht wusste an was ich jetzt bin. Okay er sagte er liebt mich, aber vieleicht will er ja liebe ein leben mit einer Frau an seiner seite und Kindern. Kinder, soetwa konnten wir zusammen ja nicht bekommen. Aber! An was dachte ich da! Noch sind wir noch nicht wieder zusammen, wenn wir je wieder zusamen kommen sollten.

_________________

*Rechtschreibfehler dürft ihr behalten
*Gegen Korrekturen und/oder meinungs Diskrepanz hab ich nichts einzuwenden!
*^^ ist ein Reflex und niemand gewöhnt ihn mir ab!
*Ich bin ich und das bleibt auch so!!!

Küsschen Eeeeric
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 9:12 am

Andy.

Es fühlte sich so gut an, Eric wieder in Armen halten zu können. Viel zu gut. Es war, als würde man mich auf Wolke Sieben schicken. Aber etwas war noch zwischen uns, das wusste ich. Und die Antwort darauf kannte ich. "Was soll ich nur tun?", fragte ich ihn völlig ratlos. Ich ließ Eric noch immer nicht los, würde es auch gar nicht verkraften, wenn ich das täte. Mein Kopf lag auf seiner Schulter und meine Hand - also die Rechte - an seinem Rücken. Nur den Gipsarm ließ ich nach unten hängen.
Nach oben Nach unten
Eric
Professor
avatar

Anzahl der Beiträge : 3390
Erfahrungspunkte : 10993
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 9:24 am

Eric

"Das ist deine entscheidung... ich nehm es dir nicht übel wenn du lieber bei deiner freundin bleiben willst. Irgendwann würde ich dann jemanden finden...oder ich sterb einsam an den gedanken hatte ich mich schon gewöhnt..." antwortete ich leise. Ja es stimmte eigentlich dachte ich immer ich wäre zu doof zum lieben. Allein sterben klang so einsam... aber man gewöhnt sich an den gedanken, okay ich war 20 sterben werde ich hoffentlich erstmal nicht.
Hoffentlich. Die wärme von Andy war toll, ihn zu spüren, seine nähe. Dies alles genoss ich.

_________________

*Rechtschreibfehler dürft ihr behalten
*Gegen Korrekturen und/oder meinungs Diskrepanz hab ich nichts einzuwenden!
*^^ ist ein Reflex und niemand gewöhnt ihn mir ab!
*Ich bin ich und das bleibt auch so!!!

Küsschen Eeeeric
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 9:27 am

Andy.

"Ich.. ich will, dass du weißt, dass ich dich will. Nur dich." Ich wisperte leise, war mir nicht einmal sicher, ob er mich überhaupt gehört hatte. Die ganze Last der Welt lag auf meinen Schultern und ich fühlte mich so schrecklich. Schrecklich einsam, denn wir waren nicht zusammen, würden vielleicht niemals zusammenkommen.
Nach oben Nach unten
Eric
Professor
avatar

Anzahl der Beiträge : 3390
Erfahrungspunkte : 10993
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 9:37 am

Eric

" Du weißt ich liebe dich und ich und egal wie oft du mich verletzen solltest ich würde immer wieder zurück kommen. Ich kann nicht ohne dich... aber ich will nicht das du deine freundin oder so irgendwie mit mir betrügst..." wisperte ich zur antwort. Es war nichts als die Wahrheit.
Ich liebte ihn. Ein leben ohne ihn war leer und kag, aber das Mädchen die ihn auch liebt, ich wusste ja echt schon wie sich das anfühlt wenn man sowas rausbekommt... oder, ich hatte garnicht gefragt was da zwischen andy und alex ist oder war...mitlerweile ist alex ja mit skadi zusammen und ich hoffte für ihn das er kein unfuk anstellte.


_________________

*Rechtschreibfehler dürft ihr behalten
*Gegen Korrekturen und/oder meinungs Diskrepanz hab ich nichts einzuwenden!
*^^ ist ein Reflex und niemand gewöhnt ihn mir ab!
*Ich bin ich und das bleibt auch so!!!

Küsschen Eeeeric
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 9:42 am

Andy.

Ich seufzte gequält, als ich Eric's Geruch einatmete. Es erinnerte mich immer an.. an zu Hause, an Geborgenheit. An Liebe. "Ich kann sie jetzt nicht verlassen.. ihr geht es nicht gut. SIe liegt im Krankenhaus.. aber ich verspreche dir, dass ich es tue, sobald es ihr besser geht.." Ich wusste auch nicht, weshalb ich Eric einfach nicht verlassen konnte. Ein neues Leben zu beginnen klang doch aufregend, toll! Aber wenn es ohne ihn war, brachte mir das rein gar nichts.
Nach oben Nach unten
Eric
Professor
avatar

Anzahl der Beiträge : 3390
Erfahrungspunkte : 10993
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 9:52 am

Eric

"Okay...ich glaube dir..." meinte ich ehrlich. Ich würde ihn blind vertraun und alles für ihn tun.
Ich liebte ihn und wollte ihn. Nur ihn. Seine blosse anwesendheit machte mich glücklich und
sorgte dafür das ich alles schlechte vergas. Diese Gefühl tat so gut und ich würde es am liebsten für immer spüren. Die umarmung wollte ich nicht lösen auch wenn nochimmer viele menschen interessiert her sahen. Am liebsten hätte ich ihn an mich gedrückt oder sein gesicht in die hände genommen und ihn geküsst.

_________________

*Rechtschreibfehler dürft ihr behalten
*Gegen Korrekturen und/oder meinungs Diskrepanz hab ich nichts einzuwenden!
*^^ ist ein Reflex und niemand gewöhnt ihn mir ab!
*Ich bin ich und das bleibt auch so!!!

Küsschen Eeeeric
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 9:58 am

Andy.

Ich ließ mich erneut dazu hinreißen, meine Lippen sachte auf die von Eric zu legen. Sie waren so weich und wie für meine geschaffen. Eric war im Großen und Ganzen sowieso perfekt für mich.. ich wollte gar niemand anderen haben. Das wurde mir jetzt gerade so schrecklich bewusst, dass es schon fast schmerzte. Zärtlich fuhr ich mit meiner Zunge über seine Lippen.
Nach oben Nach unten
Eric
Professor
avatar

Anzahl der Beiträge : 3390
Erfahrungspunkte : 10993
Anmeldedatum : 21.07.10
Alter : 22

BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 10:02 am

Eric

Ich erwiderte den Kuss von Ändi und schloß meine augen, wir wussten ja was passierte wenn nicht. Der kuss war wunderschön wie alle anderen. Ich liebte ihn, das war klar und er mich auch. Das merkte ich. Ich umarmte ihn und zog ihn etwas an mich dran, seine nähe war kostbar und das wusste ich. In meinem Kopf schrie alles anch mehr und in meinem bauch fühlte es sich an wie ein feuerwerk.

_________________

*Rechtschreibfehler dürft ihr behalten
*Gegen Korrekturen und/oder meinungs Diskrepanz hab ich nichts einzuwenden!
*^^ ist ein Reflex und niemand gewöhnt ihn mir ab!
*Ich bin ich und das bleibt auch so!!!

Küsschen Eeeeric
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 1:26 pm

Jennifer
Sie schlenderte umher. Seid sie ihm Freizeitpark war, wurde ihr schmerzlich bewusst, das sie gar niemanden kannte. Abgesehen von Liz und Leo Silver. Leah war zwar auh sehr nett gewesen. Aber kennen gelernt hatten sie sich trotzdem nicht. Sie setzte sich auf eine Bank und seuftze.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 1:31 pm

Alice
Das Mädchen das sich neben sie gesetzt hatte, schien sie nicht bemerkt zu haben:„Hallo!”
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 1:41 pm

Jennifer
Erschrocken blickte sie hoch. "W.. Was?", fragte sie verwirrt. "Oh endschuldiege! Ich habe dich nicht gesehen! Wenn du willst gehe ich wieder!", sagte sie schnell zu dem fremden Mädchen das neben ihr sass.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Park   Sa Sep 25, 2010 1:42 pm

Alice
Ich grinste:„Neinnein ist ja nicht meine Bank. Übrigens ich bin Alice.”
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Park   

Nach oben Nach unten
 
Park
Nach oben 
Seite 6 von 40Gehe zu Seite : Zurück  1 ... 5, 6, 7 ... 23 ... 40  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Real Dreams :: Archiv :: Rollenspielarchiv-
Gehe zu: